Um was geht es denn eigentlich bei Hypnose?

Hypnose ist eine sehr alte und mittlerweile wissenschaftlich untersuchte Technik, um Kontakt mit dem Unbewussten aufzunehmen. In der modernen Hypnose wird diese Technik eingesetzt, um lösungsorientierte Hilfe anzubieten.
Es geht also darum, dem Klienten in seinem ihn belastenden Zustand den Kontakt zu seinen Fähigkeiten und Ressourcen wieder herzustellen.
So ist Hypnose kein “mystisches Voodoo“, sondern vielmehr ein komplexes Handwerk mit vielen Möglichkeiten.

Was ist an Hypnose so besonders?

Im Unbewussten sind alle psychischen und physischen Fähigkeiten eines Menschen gespeichert. Oft haben wir den Zugriff auf diese Fähigkeiten verloren. Dort befinden sich aber auch alle unsere Überzeugungen, die wir im Laufe der Zeit über uns selbst gewonnen haben. Diese Überzeugungen und Bewertungen  finden in positivem (Wo finde ich mich gut, kompetent usw.) wie im negativen (wo habe ich Selbstzweifel, Minderwertigkeitsgefühle, Ängste, Befürchtungen usw.) statt. In der Hypnosetherapie haben wir nun die Möglichkeit, alte negative Überzeugungen mit neuen positiven Erfahrungen zu besetzen und so unseren Blick auf uns selbst positiver zu gestalten. Wir konzentrieren uns dabei nicht auf das Problem, sondern auf die Lösung (Lösungsorientierter Ansatz). Dies ist aber kein reines Umprogrammieren, sondern eher das Revitalisieren unserer verborgenen oder unterdrückten Ressourcen. 

Wie kann die Hypnose helfen?

Wie schon erwähnt sind es oft unsere unbewussten Überzeugungen, die unser Tun mit der nötigen Zuversicht oder aber einem hemmenden Zögern begleiten und dadurch beeinflussen. Bin ich aufgrund negativer innerer Überzeugung der Ansicht, ein anstehendes Vorhaben werde mir nicht gelingen, so wird dessen Durchführung tatsächlich schwer oder gar unmöglich. Die moderne Hirnforschung hat in der letzten Zeit viel über die Wirkung von Gedanken auf hirnorganische Vorgänge erforschen und Erklärungen dazu formulieren können. Gedankenimpulse setzen über Neurotransmitter chemische Stoffe frei und können so auf unseren Körper einwirken. Diese Vorgänge sind mittlerweile durch Kernspintomographie (MRT) und Elektroenzephalographie u.a. nachweisbar.

Unser Denken wirkt sich also auf unser Tun und auf die Prozesse unseres Körpers aus.

Wie kann Hypnose therapeutisch genutzt werden?

Auflösung von emotionalen Blockaden und Traumen. Hier können z.B. im Trancezustand emotionale Verletzungen (ob alt oder neu) bearbeitet und zu neuen positiven Erfahrungen und Lösungsansätzen umgewandelt werden, die sich dann im Unbewussten auswirken, um uns schließlich freier agieren zu lassen.

Bearbeiten von geistigen Blockaden (Lernschwierigkeiten, Prüfungs-Blackout usw.)

Auflösen von Angstzuständen.

Vermeidung von Stress.

Vergessene Fähigkeiten wieder aktivieren.

Geistige und körperliche Leistungssteigerung.

Hilfe bei Suchtverhalten (hier spielt das Unbewusste ein sehr große Rolle). Nikotinabhängikeit*, Alkoholabusus, Störungen des Ess-Verhaltens oder Computersucht und andere Süchte.

Hilfe bei Schmerzkontrolle. Hier kann vor allem in einfachen Schritten die Selbsthypnose erlernt werden.
Und vieles mehr.

Wie funktioniert denn eine Hypnose-Behandlung?

Zu Beginn werde ich mit Ihnen in einem Vorgespräch  Ihre Situation, die daraus resultierende Problematik und die Lösungsmöglichkeit besprechen.
Dann führe ich Sie in über eine leichte Trance in eine Entspannung, in welcher wir dann lösungsorientiert an Ihren Themen arbeiten können. Während dieser Trance haben Sie immer die Kontrolle über die Situation und können selbst bestimmen, wie weit Sie sich auf den Prozess einlassen. Am Schluss führe ich Sie zurück und wir besprechen noch in einem kurzen Nachgespräch Ihre Erfahrungen.
Bei leichteren Beeinträchtigungen kann schon eine Sitzung ausreichen. Sind die Beschwerden aber tieferer Natur und dauern auch schon länger an, können mehrere Sitzungen nötig sein.

*Hypnose bei Raucherentwöhnung kombiniere ich mit Ohrakupunktur

Selbsthypnose!

Die Selbsthypnose lässt sich in einfachen Schritten in meiner Praxis erlernen. Mit ihr können Sie:

das in der Hypnosestunde neu gelernte vertiefen,
selbst weiter an Ihren Zielen arbeiten,
sehr einfach und wunderbar entspannen.

Wenn Sie nun neugierig geworden sind, stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung und beantworte selbstverständlich Ihre weitergehenden Fragen.